Kyoko

Nummer: #004

Bild:

Hexenname: Kyoko

Alter: 13

Lieblingsfarbe: Waldgrün

Dress:Tap:Krakordeon:

Hexengrad: Hexe

Zauberspruch: Morino mirin marleni

Zauberkreiselspruch: Mori marili - Zeit der Natur

Verdiente Orden:  

********************************************************************

Kyoko. Du warst unsere beste Schülerin, du hast soviel für unsere Page getan und geholfen, das wir dich im nachinein noch zur Ehrenschülerin ernannt haben. Ich wünschte du hättest es noch erlebt.Wir haben dich im nachinein zur Hexe ernannt, schließlich warst du dicht auf dem Weg und hattest schon den 4. Grad. Es wäre also nich fair dich nicht zur Hexe zu ernennen. Schon gar nicht jetzt. Jetzt wo du fort bist. Oh ich wünschte du wärst hier, hier an unserer Seite. Ich wünschte du wärst hier um die Tränen zu trocknen und mit deinem wunderschönen lächeln zu sagen: "Was ist denn los? Wein dch nicht. Ich bin ja da." Aber du bist nicht da. Nicht jetzt und nicht irgendwann. Du musstest uns verlassen, auch wenn niemand weiss wo du jetzt wirklich bist, weiß ich das zu mindestens ein Teil von dir bei mir im Herzen geblieben ist. Es wird dort weiter leben und uns allen helfe dich in Errinerung zu wahren. So wie du warst. Mit deinem lächeln und deiner Freundlichkeit. Oh Kyoko warum musstest du gehen? Warum du? Das einzige was ich tun kann, ist dich im Herzen zu behalten und fröhlich an unsere gemeinsame Zeit zu denken. Mehr kann ich nicht tun. Denn du bist fort. Unerreichbar für mich. Denn du bist tot. Aber weiss du was? Ich bin froh dich gekannt zu haben, dich zu meinem Freundeskreis zählen zu können. Ich bin froh das wir gemeinsam gelacht haben, gemeinsam uns Geschichten erzählt haben. Ich bin froh das du da warst, wenn auch nur für kurze Zeit.

Kyoko alles Liebe von Herzen Deine Sammy

********************************************************************

Liebe Kyoko,

meine kleine Kyoko, wenn du das hier lesen würdest, würdest du mir eins über die Rübe hauen und lachen und wir würden zusammen lachen! Aber du kannst es nich lesen, du kannst mich nich ärgern und wir beide können nicht zusammen lachen! Es gab so vieles was ich immer versucht habe dir zu erzählen und ich hab es nie geschafft! Du warst der Mensch dem ich auf dieser verdammten, weiten Welt am meisten vertraut habe und ich weiß, dass das auf Gegeseitigkeit beruhte! Und ich weiß du wärst für mich durchs Höllenfeuer gelaufen so wie ich es für dich getan hätte!

Mittlerweile verlebe ich schon einen Monat ohne dich und trotzdem, wenn ich an dich denke, möchte ich weinen! Daria hat das heute gemacht! Wir hatten eine Hausaufgabe in Deutsch, die lautete ein Gedicht zu schreiben und sie hat eines über dich geschrieben und sie hat geweint! Ich hab auch über dich geschrieben, aber nich vorgelesen. Hast du es gesehen? Hast du gesehen, wie Daria geweint hat? Ich hoffe es, denn dann weißt du, wie sehr wir dich alle hier vermissen! Am 2. März bin ich aufgewacht und habe gedacht: Es war alles nur ein verdammter, grässlicher Traum und wenn ich morgen in die Schule gehe, sitzt du auf den großen Stühlen im Flur und wartest auf mich, wie immer! Aber Papa kam rein und ich wusste, dass es kein Traum war.

Jetzt, während ich das hier schreibe, regnet es. Sammy schaut nach draußen und ich muss an die Worte meiner Mutter denken: "Der Himmel weint!" und ich und alle anderen weinen mit ihm.

Deine, dich immer liebende, beste Freundin Mira

***************************************************************************

"Du wirst in der Nacht die Sterne anschauen. Mein Zuhause ist zu klein, um dir zu zeigen, wo es sich befindet. Es ist besser so. mein Stern wird für dich einer der Sterne sein. Dann wirst du alle Sterne gern anschauen ... Alle werden sie deine Freunde sein. Und dann werde ich dir ein Geschenk machen ..."

Er lachte noch.

"Ach! Kleines Kerlchen, kleines Kerlchen! Ich höre dieses Lachen so gern!"

"Gerade das wird mein Geschenk sein ... Es wird sein wie mit dem Wasser ..."

"Was willst du sagen?"

"Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen. Für die einen, die reisen, sind die Sterne Führer. Für andere sind sie nichts als kleine Lichter. Für wieder andere, die Gelehrten, sind sie Probleme. Aber alle diese Sterne schweigen. Du, du wirst Sterne haben, wie sie niemand hat ..."

"Was willst du sagen?"

"Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust, wird es dir sein, als lachten alle Sterne, weil ich auf einem von ihnen wohne, weil ich auf einem von ihnen lache. Du allein wirst Sterne haben, die lachen können!"

Und er lachte wieder.

"Und wenn du dich getröstet hast (man tröstet sich immer), wirst du froh sein, mich gekannt zu haben. Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst Lust haben, mit mir zu lachen. Und du wirst manchmal dein Fenster öffnen, gerade so, zum Vergnügen ... Und deine Freunde werden sehr erstaunt sein, wenn sie sehen, dass du den Himmel anblickst und lachst. Dann wirst du ihnen sagen: "Ja, die Sterne, die bringen mich immer zum Lachen!" Und sie werden dich für verrückt halten. Ich werde dir einen hübschen Streich gespielt haben ..."

Und er lachte wieder.

"Es wird sein, als hätte ich dir statt der Sterne eine Menge kleiner Schellen geschenkt, die lachen können ..."

Und er lachte noch immer.

Aus der kleine Prinz von Antoine de Saint-Exupèry

Kostenlose Homepage erstellen bei Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!